Washington (AFP) Die USA ziehen sich weiter aus dem während der Finanzkrise teilverstaatlichten Auto- und Immobilienfinanzierer Ally Financial zurück. Das Finanzministerium in Washington teilte am Donnerstag mit, rund 410.000 Stammaktien im Wert von ungefähr drei Milliarden Dollar (2,2 Milliarden Euro) zu veräußern. Nach dem Verkauf werde der Staat noch mit 37 Prozent an dem Finanzinstitut beteiligt sein.