Vatikanstadt (AFP) Papst Franziskus hat in scharfen Worten die "zahlreichen Skandale" kritisiert, die seit Jahren die katholische Kirche erschüttern. "Schämen wir uns? So viele Skandale, die ich nicht einzeln erwähnen will, die aber alle kennen", sagte Franziskus am Donnerstag bei der Morgenmesse in seiner Residenz in Anspielung auf die Missbrauchs-, aber auch Korruptionsskandale, die in der ganzen Welt das Ansehen der Kirche beschädigt haben. Die Kirche sei "zum Gespött" der Menschen geworden, die "den Kopf schütteln, wenn wir vorübergehen", sagte der Papst.