Wisla (SID) - Skispringer Andreas Wank (Oberhof) hat im Kampf um das letzte Ticket für die Olympischen Spiele ein erstes Ausrufezeichen gesetzt. Der 25-Jährige war in der Qualifikation für den Weltcup im polnischen Wisla mit 126,5 Metern als Siebter bester Deutscher. Sein Konkurrent Michael Neumayer (Berchtesgaden) belegte nur den 30. Rang, ist aber ebenfalls am Nachmittag (17.30/ARD und Eurosport) dabei.

Auch Richard Freitag (Aue) überstand auf Platz 25 die Qualifikation. Severin Freund (Rastbüchl), Marinus Kraus (Oberaudorf) und Andreas Wellinger (Ruhpolding) waren dank ihrer Weltcup-Platzierung automatisch qualifiziert. Den ersten Rang belegte Lokalmatador Klemens Muranka (Polen) mit einem Flug auf 130,5 Meter.

Wank und Neumayer springen in Wisla sowie am Wochenende in Zakopane das fünfte Sotschi-Ticket aus. Freitag, Freund, Kraus und Wellinger sind für die Winterspiele bereits gesetzt.