Berlin (dpa) - Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel will mit einer grundlegenden Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes einen weiteren Strompreisanstieg verhindern. Von durchschnittlich 17 Cent je Kilowattstunde für Windräder, Solar- und Biogasanlagen soll die Vergütung für neue Anlagen 2015 auf nur noch zwölf Cent im Schnitt sinken. Das sieht ein Eckpunktepapier des Vizekanzlers der schwarz-roten Regierung vor, das der dpa vorliegt. Es soll am Mittwoch bei der Klausur des Kabinetts beschlossen werden.