Hamburg (AFP) Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant einem Medienbericht zufolge umfassende Einschnitte bei der Förderung von Ökostrom. Wie der "Spiegel" am Samstag vorab berichtete, will Gabriel auf der Klausurtagung der großen Koalition in der kommenden Woche ein Eckpunktepapier vorstellen, in dem er "eine grundlegende Reform" der Ökostrom-Förderung skizziert. Schon zum 1. August solle die Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) in Kraft treten.