Mannheim (dpa) - Der Industriedienstleister und Baukonzern Bilfinger streicht bundesweit rund 800 Verwaltungsstellen. Am sichtbarsten werde der Abbau in München - dort fielen rund 250 Stellen weg, sagte der Vorstandschef und frühere hessische Ministerpräsident Roland Koch. Koch hatte im September angekündigt, bis Ende 2015 weltweit rund 1250 der 9000 Verwaltungsstellen zu streichen - jedoch ohne Details zu nennen. Der Abbau hängt mit einem Umbau der Unternehmensstruktur zusammen.