Mumbai (AFP) Bei einer Massenpanik während einer Trauerfeier im Westen Indiens sind örtlichen Medien zufolge 18 Menschen ums Leben gekommen. Das Unglück habe sich in der Nacht zum Samstag südlich der Millionenmetropole Mumbai ereignet, berichtete die Nachrichtenagentur PTI. 40 Menschen seien verletzt worden. Eine große Menschenmenge hatte sich demnach auf dem Anwesen des islamischen Religionsführers Syedna Mohammed Burhanuddin versammelt, um ihm die letzte Ehre zu erweisen. Der Geistliche war dem Bericht zufolge am Freitag gestorben.