Rom (dpa) - Der frühere Papst Benedikt XVI. hat in den Jahren 2011 und 2012 insgesamt 384 katholische Priester wegen Kindesmissbrauchs abgesetzt. Das bestätigte Vatikansprecher Federico Lombardi in Rom. Zunächst hatte Lombardi einen entsprechenden Bericht der Nachrichtenagentur AP zurückgewiesen, in dem diese Zahl genannt worden war. Am Donnerstag hatten Mitglieder eines UN-Komitees den Vatikan wegen mangelnder Transparenz im Umgang mit dem sexuellen Missbrauch von Kindern durch katholische Geistliche kritisiert.