Berlin (dpa) - Die Ausweitung des Afrika-Engagements der Bundeswehr ist nach Angaben des Verteidigungsministeriums noch offen.
Falls am Montag beim Treffen der EU-Außenminister in Brüssel die Entscheidung für einen Einsatz falle, beginne die Planung, sagte ein Sprecher. Die "Süddeutsche Zeitung" hatte berichtet, die deutsch-französische Brigade solle die bereits laufende Mission in Mali verstärken. Zudem würden deutsche Streitkräfte einen EU-Militäreinsatz in Zentralafrika mit Transportflugzeugen und Luftbetankung unterstützen.