Neu Delhi (SID) - Die deutschen Hockey-Herren haben beim Finalturnier der World League in Indien einen versöhnlichen Schlusspunkt gesetzt. Die London-Olympiasieger gewannen das abschließende Platzierungsspiel gegen Argentinien in Neu Delhi mit 2:1 (1:1) und beenden das Turnier damit auf dem siebten Rang.

Dabei geriet die Auswahl von Bundestrainer Markus Weise in der 16. Minute in Rückstand. Sechs Minuten darauf gelang Benjamin Wess (Rot-Weiss Köln) der Ausgleich, den Siegtreffer erzielte Tobias Matania (Uhlenhorst Mülheim/60.).

Von "einem ordentlichen Abschluss des Turniers, bei dem sich das Team doch recht schwer getan hat", sprach Weise: "Insgesamt hat sich der Aufwand aber absolut gelohnt. Wir konnten hier viele Erkenntnisse für die WM-Vorbereitung gewinnen, durchaus auch positive."

Durch das 4:5 am Vortag gegen Gastgeber Indien, die insgesamt dritte Niederlage des Turniers, hatte die deutsche Auswahl die Führung in der Weltrangliste an Australien abgegeben. Dies hat Auswirkungen auf die WM im Sommer in Den Haag (31. Mai bis 15. Juni), da der Weltranglistenerste in der etwas leichteren Vorrundengruppe antreten darf.

Im Endspiel setzten sich die Niederlande klar mit 7:2 (3:0) gegen Neuseeland durch.