Bangkok (AFP) Nach einer Bombenexplosion inmitten einer Demonstration der Opposition in Thailands Hauptstadt Bangkok ist einer der Verwundeten seinen Verletzungen erlegen. Der 46-Jährige sei an den Folge eines starken Blutverlusts gestorben, teilten die behandelnden Ärzte am Samstag mit. Wichtige Organe des Patient seien von Splittern getroffen worden. Der Demonstrant ist das neunte Todesopfer seit Beginn der Proteste.