Mumbai (dpa) - Bei einer Massenpanik im Vorfeld einer Beerdigung im indischen Mumbai sind nach Angaben der Behörden mindestens 18 Menschen ums Leben gekommen. In der Nacht hatten sich Tausende Trauernde vor dem Anwesen des islamischen Gelehrten Syedna Mohammed Burhanuddin versammelt. Der geistliche Führer der schiitischen Sekte Dawudi Bohras war gestern im Alter von 102 Jahren gestorben und in seinem Haus aufgebahrt worden, damit ihm seine Anhänger die letzte Ehre erweisen können. Was die Massenpanik auslöste, war zunächst unklar.