Caracas (AFP) Bei einem Busunfall in Venezuela sind am Freitag fünf Menschen ums Leben gekommen. 26 weitere Insassen seien verletzt worden, teilte die Polizei im nördlich gelegenen Bundesstaat Aragua mit. Laut Berichten örtlicher Medien war der Fahrer vermutlich zu schnell unterwegs. Der Bus kollidierte demnach in der Gemeinde Zuata mit einem anderen Fahrzeug, kam von der Straße ab und krachte anschließend gegen die Fassade eines Gebäudes.