New York (AFP) Bei einem Selbstmordanschlag in der afghanischen Hauptstadt Kabul sind am Freitag nach Angaben der UNO auch drei Mitarbeiter der Vereinten Nationen getötet worden. UN-Generalsekretär Ban Ki Moon verurteile den Anschlag "auf das Schärfste", sagte sein Sprecher Farhan Haq. Solche gegen Zivilisten gerichtete Attentate seien eine "eklatante Verletzung des humanitären Völkerrechts", wurde Ban weiter zitiert. Bei dem Angriff auf ein Restaurant wurden mindestens 14 Menschen getötet, unter ihnen zahlreiche Ausländer. Auch Mitarbeiter anderer internationaler Organisationen seien unter den Opfern, erklärte Haq.