Altenberg (SID) - Dominator Felix Loch hat zum dritten Mal in Folge den Weltcup-Gesamtsieg bei den Rennrodlern gefeiert. Der 24-Jährige setzte sich beim Heimrennen in Altenberg vor dem Russen Albert Demtschenko und dem WM-Zweiten Andi Langenhan (Zella-Mehlis) durch und sicherte sich damit vorzeitig die begehrte Kristall-Kugel. Im Weltcupfinale in einer Woche im lettischen Sigulda werden Weltmeister Loch und die anderen deutschen Olympiastarter nicht teilnehmen und sich stattdessen intensiv auf Olympia in Sotschi vorbereiten.