Kairo (AFP) Bei den gewaltsamen Auseinandersetzungen am dritten Jahrestag des Volksaufstandes in Ägypten sind nach Angaben des Gesundheitsministeriums rund 50 Menschen getötet wurden. Wie das Ministerium am Sonntag weiter mitteilte, wurden innerhalb von 24 Stunden mindestens 49 Menschen getötet und fast 250 weitere verletzt. In Kairo hatten sich Regierungsgegner am Samstag den ganzen Tag Straßenschlachten mit der Polizei geliefert, am Abend war zunächst von 29 Toten die Rede gewesen. Nach Angaben des Innenministeriums wurden zudem mehr als tausend Menschen festgenommen.