Stuttgart (dpa) - Profiboxer Marco Huck bleibt WBO-Weltmeister im Cruisergewicht. Er bezwang in Stuttgart Herausforderer Firat Arslan mit technischem K.o. in der sechsten Runde. Den ersten Kampf habe er auf die leichte Schulter genommen. Aber jetzt habe er alles für den Sieg getan und seinen Kritikern den Mund gestopft, sagte der erfolgreiche Titelverteidiger. Huck feierte damit den zweiten Sieg gegen den türkischstämmigen Schwaben binnen 14 Monaten. Das erste Duell hatte er nur äußerst umstritten gewonnen.