Melbourne (dpa) - Der Schweizer Stanislas Wawrinka hat völlig überraschend die Australian Open gewonnen. Der 28-Jährige setzte sich in Melbourne im ersten Grand-Slam-Endspiel seiner Karriere gegen den Spanier Rafael Nadal mit 6:3, 6:2, 3:6, 6:3 durch.

Dabei profitierte Wawrinka aber von einer Rückenverletzung Nadals. Der Weltranglisten-Erste musste mehrmals behandelt werden und wirkte in seinen Bewegungen deutlich eingeschränkt. Dennoch spielte er das Endspiel zu Ende. Wawrinka verwandelte nach 2:21 Stunden seinen ersten Matchball und feierte den größten Erfolg seiner bisherigen Laufbahn.

Herren-Auslosung