Washington (AFP) Nach Kritik aus den USA an den Sicherheitsvorkehrungen für die Olympischen Spiele in Sotschi hat der russische Botschafter in Washington versichert, dass beide Länder "sehr gut zusammenarbeiten". Beide Seiten tauschten mit Blick auf eventuelle "terroristische Bedrohungen" unter anderem Geheimdienstinformationen aus, sagte Sergej Kisliak am Sonntag dem Fernsehsender CNN. "Wir können auf enorm viel Kooperation mit anderen Staaten setzen, auch mit den USA." Die Zusammenarbeit mit Washington sei "ausreichend gut".