Hamburg (AFP) In Deutschland haben Patienten einem Bericht zufolge nach einer Transplantation schlechtere Aussichten als in anderen EU-Staaten. Für jedes Organ - Herz, Lunge, Leber, Niere und Bauchspeicheldrüse - seien die Ein-Jahres-Überlebensraten deutlich schlechter als im europäischen Vergleich, sagte Gerhard Opelz von der Uniklinik Heidelberg laut einem am Mittwoch vorab veröffentlichten Bericht des Magazins "Stern". Dem Mediziner melden demnach jedes Jahr 483 Transplantationszentren aus der ganzen Welt die Ergebnisse von fast 25.000 Organverpflanzungen.