New York (SID) - Der Football-Profiliga NFL ist kurz vor dem Super Bowl in Zusammenarbeit mit den US-Behörden ein Schlag gegen Produktpiraterie gelungen. 202.000 Artikel wurden sichergestellt, 50 mutmaßliche Fälscher bei der Aktion festgenommen. 

An der "Operation Team Player" waren die NFL, sowie die US-Zoll- und Grenzschutzbehörde beteiligt. In der Nacht zum Montag (0.30 Uhr MEZ/Sat.1) treffen im Super Bowl XLVIII die Denver Broncos und die Seattle Seahawks in East Rutherford/New Jersey aufeinander.

"Gefälschte Produkte beschädigen nicht nur die Marke, die US-Wirtschaft und Arbeitsplätze werden durch den Verkauf gefährdet," sagte Thomas Winkowski, Chef der Grenzschutzbehörde. Bereits seit Juni liefen Untersuchungen, dabei ging es vor allem um Super-Bowl-Souvenirs, die aus dem Ausland eingeführt wurden.