Berlin (AFP) Der iranische Außenminister Mohammad Dschawad Sarif hat die Ermordung der Juden durch die Nationalsozialisten als Verbrechen verurteilt. "Es war eine grausame Tragödie des Umbringens, das darf nie wieder vorkommen", sagte Sarif am Sonntag im Fernsehsender Phoenix. "Wir haben nichts gegen Juden und den größten Respekt für sie innerhalb und außerhalb Irans", fügte er hinzu. "Wir fühlen uns durch niemanden bedroht."