Sotschi (dpa) - Der deutsche Chef de Mission Michael Vesper hält bei den Winterspielen in Sotschi sogar die Zurückeroberung des Spitzenranges im Medaillenspiegel nicht für ausgeschlossen.

"Platz eins ist vielleicht keine Utopie, aber es wäre eine Sensation, wenn wir das schaffen würden", sagte der Generaldirektor des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) in einem Interview der Nachrichtenagentur dpa.

2010 in Vancouver hatte das deutsche Team mit 30 Medaillen Platz zwei hinter Kanada erreicht. Allerdings gebe es einen Generationswechsel. Viele hungrige, junge Sportler seien dabei, "aber für viele sind es die ersten Olympischen Spiele", erklärte er.