München (dpa) - Mehr als fünf Jahre nach der Notrettung der Immobilienbank Hypo Real Estate beginnt heute der Musterprozess um Schadenersatz-Forderungen in Milliardenhöhe. Ehemalige Aktionäre werfen dem Unternehmen vor, viel zu spät auf die Belastungen durch die Finanzkrise hingewiesen zu haben. Sie fordern eine Entschädigung für die massiven Kursverluste ihrer Aktien, die früher im deutschen Leitindex Dax notiert waren. Das Gericht hat die Flut der Klagen in einem Musterprozess gebündelt, um zentrale Fragen der Beweisaufnahme damit für alle Verfahren klären zu können.