London (dpa) - Zum Weltkrebstag stellt die Weltgesundheitsorganisation heute ihren Bericht zur Entwicklung im Kampf gegen bösartige Tumore vor. Neben Zahlen zur Ausbreitung von Krebs enthält der Report auch einen Ausblick und liefert Vorschläge zum künftigen Umgang mit der Krankheit.

Nachgegangen wird Fragen der Prävention und Behandlung. Mehr als 250 Forscher aus 40 Ländern haben an der Studie der Agentur für Krebsforschung (IARC) mitgearbeitet. Die Einrichtung gehört zur Weltgesundheitsorganisation. Der Weltkrebstag ist am Dienstag.