Berlin (AFP) Zur besseren Bekämpfung von Krebserkrankungen wird laut Bundesgesundheitsministerium mit Hochdruck am flächendeckenden Aufbau klinischer Krebsregister gearbeitet. Bis Mitte 2015 würden die meisten Bundesländer die rechtlichen Voraussetzungen dafür geschaffen haben, sagte Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) der "Bild"-Zeitung (Donnerstagsausgabe). Daten über die Behandlung und den Verlauf von Krebserkrankungen sollen künftig einheitlich erfasst und ausgewertet werden. Ziel sind bessere Erkenntnisse für die Therapie.