Berlin (AFP) Die Linke hat den Bundesrechnungshof aufgerufen, die millionenteure Werbekampagne der Bundesregierung für ihr Rentenpaket unter die Lupe zu nehmen. Die Verwendung von 1,15 Millionen Euro für ein vom Bundestag noch nicht beschlossenes Gesetz sei "arrogant gegenüber dem Parlament", erklärte Linken-Chef Bernd Riexinger am Dienstag in Berlin. "Das ist effektiv steuerfinanzierte Wahlwerbung vor der Europawahl." Der Bundesrechnungshof solle die Rentenkampagne von Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) zeitnah auf Sinn und Rechtmäßigkeit überprüfen.