Berlin (AFP) Bei einem schweren Hausbrand im Hamburger Stadtteil Eimsbüttel sind eine junge Frau und zwei Kinder ums Leben gekommen. Weitere 15 Menschen seien verletzt worden, fünf davon schwer, sagte ein Feuerwehrsprecher am Donnerstag. Der Brand war demnach am Mittwochabend ausgebrochen und konnte schnell gelöscht werden. Die massiven Brand- und Rauchgase seien den Bewohnern des fünfstöckigen Hauses jedoch zum Verhängnis geworden.