Berlin (AFP) Luxemburgs Regierung will eine mögliche Kandidatur Jean-Claude Junckers als EU-Kommissionchef unterstützen, ihn im Falle eines Misserfolgs aber nicht als Kommissar eines einzelnen Ressorts in der Brüsseler Behörde nominieren. "Wenn Herr Juncker Kommissionspräsident werden kann, werden wir diese Kandidatur unterstützen", sagte der luxemburgische Regierungschef Xavier Bettel nach einem Treffen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am Donnerstag in Berlin. Sollte dieses Vorhaben jedoch scheitern, werde seine liberal geführte Koalition sicherlich "nicht einen Oppositionsführer als Wunschkandidaten" für anderweitige Aufgaben innerhalb der Kommission nominieren.