Ankara (AFP) Das türkische Parlament hat ein Gesetz zur drastischen Verschärfung der Internetkontrolle gebilligt. Der am Mittwochabend mit den Stimmen der Partei von Regierungschef Recep Tayyip Erdogan verabschiedete Gesetzentwurf ermöglicht es der Telekommunikationsbehörde (TIB), Internetseiten ohne Gerichtsbeschluss zu sperren. Die Unterzeichnung des Gesetzes durch Staatschef Abdullah Gül steht noch aus. Im In- und Ausland rief die Novelle heftige Kritik hervor.