Jerusalem (AFP) Israel ist am Donnerstag erneut mehrfach aus dem Gazastreifen beschossen worden. Insgesamt drei Raketen schlugen nach Armeeangaben im Süden des Landes ein, ohne Menschen zu verletzten oder Sachschäden anzurichten. Zwei der Raketen gingen in unbewohntem Gebiet nieder, eine dritte schlug am späteren Abend in der Region Eschkol ein. Im Januar waren laut Armee 28 Raketen aus dem Gazastreifen auf Israel abgefeuert worden, so viele wie in den vier Monaten zuvor zusammen.