Tunis (AFP) Ein Jahr nach dem Mord an dem tunesischen Oppositionellen Chokri Belaid haben seine Anhänger des Politikers gedacht. Etwa 200 Menschen versammelten sich am Donnerstagmorgen in der Hauptstadt Tunis vor Belaids Haus, wo der Linkspolitiker und scharfe Kritiker der Islamisten am 6. Februar 2013  - von mehreren Kugeln getroffen - zusammenbrach. Auf einem  großen Plakat war die Frage zu lesen, die seine Angehörigen und viele Tunesier umtreibt: "Wer hat Chokri Belaid getötet?"