New York (AFP) Der US-Getränkeriese Coca-Cola wendet sich weiter dem Koffein zu und steigt ins Geschäft mit Kaffeekapseln ein. Der Konzern will laut einer Mitteilung vom Mittwoch einen Anteil von zehn Prozent an der US-Firma Green Mountain Coffee Roasters übernehmen, die Kaffeemaschinen und -kapseln herstellt. Der Aktienkauf wird laut Coca-Cola rund 1,25 Milliarden Dollar (rund 925 Millionen Euro) kosten. Geplant ist eine Kooperation der beiden Unternehmen über zehn Jahre.