Washington (AFP) Angesichts der bevorstehenden Frist für die Anhebung der gesetzlichen Schuldenobergrenze in den USA hat der Internationale Währungsfonds (IWF) die Verantwortlichen in Washington zum Handeln ermahnt. "Es ist unerlässlich, durch das sofortige und dauerhafte Erhöhen des Schuldenlimits die Unsicherheit zu reduzieren", sagte IWF-Sprecher Gerry Rice am Donnerstag. "Ein weiterer Vertrauensschock" sei das letzte, was die US-Wirtschaft jetzt gebrauchen könne.