Berlin (AFP) In sozialen Netzwerken kursieren Spiele, bei denen in Videos zu zum Teil gefährlichen Mutproben aufgerufen wird. Die auch vom Bundesfamilienministerium getragene Initiative "Schau hin" (www.schau-hin.info) rief am Mittwoch Eltern auf, mit ihren Kindern darüber zu sprechen und sie darin zu bestärken, sich nicht aufgrund sozialen Drucks in Gefahr zu begeben.