Hannover (AFP) Eine Aufklärungsdrohne der Bundeswehr hat bei einer Trainingsmission in Sachsen-Anhalt außerplanmäßig neben dem Testgelände landen müssen. Der Kontakt zu dem unbewaffneten Fluggerät vom Typ Luna sei abgerissen, weshalb sich die Verantwortlichen zu einer sogenannten Sicherheitslandung entschlossen hätten, teilte ein Sprecher der 1. Panzerdivision des Heeres am Donnerstag in Hannover mit. Diese habe problemlos geklappt, allerdings sei die Drohne dabei "knapp" außerhalb des genehmigten Luftraums gelandet.