Bochum (SID) - Nach nur einem halben Jahr trennen sich die Wege von Stürmer Ken Ilsö (27) und Fußball-Zweitligist VfL Bochum. Am Donnerstag einigten sich beide Parteien auf eine vorzeitige Vertragsauflösung. Der Kontrakt des Dänen, der erst im vergangenen Juli vom Bundesliga-Absteiger Fortuna Düsseldorf nach Bochum gekommen war, lief ursprünglich noch bis zum 30. Juni 2015. 

"Wir haben der Mannschaft nach dem Spiel gegen den FSV unmissverständlich klar gemacht, was wir von den Spielern erwarten und welchen Weg wir gehen wollen. Dafür ist eine hundertprozentige Identifikation mit dem VfL und seinen Zielen nötig. Ken Ilsö hat uns mitgeteilt, dass er sich dazu derzeit nicht in der Lage sehe", sagte Sportvorstand Christian Hochstätter. Der VfL hatte am vergangenen Wochenende eine 1:2-Niederlage gegen den FSV Frankfurt kassiert und liegt nur einen Punkt vor dem Relegationsrang.