Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax ist nach der jüngsten Erholungsrally am Freitag zum Auftakt kaum von der Stelle gekommen. Im frühen Handel schaffte der deutsche Leitindex ein Plus von 0,15 Prozent auf 9611 Punkte.

Am Donnerstag hatte er sich im Nachmittagshandel noch ins Plus vorgearbeitet und damit die jüngste Gewinnstrecke auf fast sechs Prozent ausgebaut. Der MDax stieg am Freitagmorgen um 0,45 Prozent auf 16 708 Punkte und der TecDax gewann 0,31 Prozent auf 1260 Punkte. Für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 ging es um 0,09 Prozent hoch.

Im Fokus standen die Zahlen von ThyssenKrupp. Die Aktien legten um 2,44 Prozent zu und eroberten die Dax-Spitze. Sie profitierten laut Händlern davon, dass der angeschlagene Industriekonzern im ersten Geschäftsquartal 2013/14 (31.12.) sowohl mit dem Auftragseingang als auch dem bereinigten operativen Ergebnis die Konsenserwartungen übertroffen habe.

Dass trotz deutlicher operativer Verbesserungen unter dem Strich wieder ein Konzernverlust anfiel, war von Analysten erwartet worden.