Berlin (dpa) - Koalition und Opposition haben im Bundestag ihre Meinungsunterschiede über die geplante Erhöhung der Abgeordnetendiäten deutlich gemacht. SPD-Fraktionsgeschäftsführerin Christine Lambrecht verteidigte die Koalitionspläne: "Wir arbeiten in der Regel mindestens 60 bis 70 Stunden, wenn man's richtig macht." Linke-Fraktionsgeschäftsführerin Petra Sitte kündigte die Ablehnung ihrer Fraktion an. Viele hätten eine Rente, die niedriger ist, als die für die Abgeordneten geplante Diätenerhöhung von 830 Euro.