Hannover (AFP) Die Staatsanwaltschaft Hannover hat sich erschüttert über den Informationsfluss im Fall der Kinderpornographie-Ermittlungen gegen den früheren SPD-Abgeordneten Sebastian Edathy gezeigt. "Dass trotz der überaus großen Zurückhaltung der Staatsanwaltschaft Hannover derart viele Informationen in die Öffentlichkeit gelangt sind, die Ermittlungsakten teilweise sogar vollständig wiedergegeben wurden, erschüttert mich, erschüttert meine Behörde zutiefst", sagte der Leiter der Strafverfolgungsbehörde, Jörg Fröhlich, am Freitag in Hannover.