Berlin (AFP) Bundeslandwirtschaftsminister Hans-Peter Friedrich (CSU) ist im Zuge der Affäre um den SPD-Politiker Sebastian Edathy von seinem Amt zurückgetreten. Er sei nach wie vor davon überzeugt, dass er politisch und rechtlich richtig gehandelt habe, aber der Druck sei zu stark geworden, sagte Friedrich am Freitag in Berlin. Friedrich hatte als Bundesinnenminister im Oktober 2013 SPD-Chef Sigmar Gabriel darüber informiert, dass der Name Edathys im Zusammenhang mit Ermittlungen im Ausland aufgetaucht sei.