Berlin (AFP) Bundeslandwirtschaftsminister Hans-Peter Friedrich (CSU) macht einen möglichen Amtsverzicht wegen der Affäre um den zurückgetretenen SPD-Abgeordneten Sebastian Edathy von den Ermittlungsergebnissen der Staatsanwaltschaft abhängig. "Ich war davon überzeugt, dass ich politisch wie rechtlich richtig gehandelt habe", erklärte Friedrich am Freitag in Berlin. "Sollte die Staatsanwaltschaft zu anderen Ergebnissen kommen und ein Ermittlungsverfahren aufnehmen, werde ich mein Amt zur Verfügung stellen", fügte er hinzu.