Paris (AFP) Frankreich verstärkt seine Militärpräsenz in der von Gewalt und Unruhen erschütterten Zentralafrikanischen Republik. Es würden 400 zusätzliche Militärs in das Land geschickt, teilte der Elysée-Palast am Freitag in Paris mit. Diese Kräfte würden die Soldaten umfassen, die später ein Teil der geplanten EU-Mission in der Zentralafrikanischen Republik werden sollen. Das französische Kontingent in dem Land erhöht sich damit auf ingesamt 2000 Militärs; derzeit sind bereits 1600 Mann vor Ort.