Berlin (dpa) - Joachim Löw wird seine Kader-Beobachtung in den Stadien intensivieren und verzichtet deshalb auf die Teilnahme am WM-Workshop in Brasilien.

"Mit dem Spiel gegen Chile beginnt für uns das WM-Jahr. Meine Priorität liegt bei meiner Mannschaft und bei meinen Spielern", erklärte Löw und kündigte Besuche in London, wo Mesut Özil, Lukas Podolski und Per Mertesacker aktiv sind, in Leverkusen sowie beim Champions-League-Knaller zwischen dem FC Arsenal und dem FC Bayern an. Beim Workshop in Florianopolis, wo Vertreter der 32 teilnehmenden Länder zusammenkommen, vertritt Manager Oliver Bierhoff die sportliche Leitung des DFB-Teams.

Homepage DFB