Rom (AFP) Italiens Regierungschef Enrico Letta ist am Freitag nach knapp zehn Monaten im Amt zurückgetreten. Wie angekündigt reichte er am Mittag bei Präsident Giorgio Napolitano seine "unwiderrufliche" Demission ein, wie der Präsidentenpalast in Rom mitteilte. Napolitano werde nun am Freitag und Samstag Beratungen führen, um einen Nachfolger zu nominieren, hieß es in der Erklärung.