Berlin (dpa) - Bundesagrarminister Hans-Peter Friedrich ist über die Affäre um den SPD-Politiker Sebastian Edathy gestürzt. Wohl auf Druck der Unionsspitze bot er Kanzlerin Angela Merkel seinen Rücktritt an. Noch offen ist, wer ihm im Agrarressort folgt. CSU-Chef Seehofer äußerte Kritik am Verhalten des SPD-Fraktionsvorsitzenden Thomas Oppermann. Da bestehe großer Aufklärungsbedarf, sagte Seehofer der "Rheinischen Post". Friedrich hatte im Oktober als Innenminister SPD-Chef Sigmar Gabriel darüber informiert, dass der Name des SPD-Mannes Edathy bei internationalen Ermittlungen aufgetaucht sei.