Duisburg (dpa) - Grausige Gewissheit: Der von einem Angler im Rhein bei Duisburg entdeckte Arm ist vom Körper eines toten Hells-Angels-Rockers abgetrennt worden. Das bestätigten Polizei und Staatsanwaltschaft zehn Tage nach dem grausigen Fund. Der Arm sei nach dem Tod des 33-jährigen Duisburgers abgetrennt worden. Er sei komplett tätowiert, unter anderem mit der "81" - die Zahl steht für die Anfangs-Buchstaben der Hells Angels. Der Rest der Leiche sei trotz intensiver Suchmaßnahmen verschwunden.