Domratschewa gewinnt zweites Biathlon-Gold - Deutsche schwach

Krasnaja Poljana (dpa) - Darja Domratschewa hat ihr zweites Biathlon-Gold bei den Olympischen Winterspielen von Sotschi gewonnen. Die 27 Jahre alte Weißrussin setzte sich am Freitag in Krasnaja Poljana nach 15 Kilometern gegen die Schweizerin Selina Gasparin durch. Bronze ging an Domratschewas Landsfrau Nadeschda Skardino. Schon am Dienstag hatte Domratschewa das Verfolgungsrennen für sich entschieden. Für die deutschen Biathletinnen endete der Klassiker wie die beiden Olympia-Rennen zuvor mit einer Enttäuschung. Beste des DSV-Quartetts war noch die 20 Jahre alte Olympia-Debütantin Laura Dahlmeier auf Rang 13.

Skeleton-Pilotinnen ohne Medaille - Huber nur auf Rang acht

Krasnaja Poljana (dpa) - Die deutschen Skeleton-Pilotinnen um Anja Huber haben die erhoffte Medaille bei den Olympischen Winterspielen von Sotschi deutlich verpasst. Die Vancouver-Bronzegewinnerin Huber erreichte am Freitag nach vier Läufen nur den achten Platz und lag 2,35 Sekunden hinter der überlegenen Olympiasiegerin Elizabeth Yarnold aus Großbritannien. Silber sicherte sich die Amerikanerin Noelle Pikus-Pace vor Jelena Nikitina aus Russland. Olympia-Debütantin Sophia Griebel erreichte Rang zehn, die Ex-Weltmeisterin Marion Thees wurde nur 13. Für das deutsche Frauen-Team war es das bislang schlechteste Olympia-Resultat.

Japaner Hanyu Eiskunstlauf-Olympiasieger - Liebers Achter

Sotschi (dpa) - Yuzuru Hanyu hat als erster japanischer Eiskunstläufer die Goldmedaille bei Olympischen Winterspielen gewonnen. Der 19-Jährige siegte am Freitag in Sotschi vor dem Kanadier Patrick Chan. Bronze ging an den Kasachen Denis Ten. Peter Liebers aus Berlin sicherte bei seiner Olympia-Premiere mit Platz acht die beste Platzierung eines Deutschen seit dem neunten Platz von Heiko Fischer bei den Spielen 1988. Nicht mehr teilnehmen wegen einer Rückenverletzung konnte der russische Olympiasieger Jewgeni Pluschenko.

Neureuther nach Unfall: Körper braucht jetzt Ruhe

Sotschi (dpa) - Felix Neureuther hat sich bei seinen Fans für deren Anteilnahme nach einem Autounfall bedankt. Sein Körper brauche jetzt Ruhe, am Samstag gehe der nächste Flieger. Der Traum sei noch nicht ausgeträumt, schrieb der Skirennfahrer am Freitagabend in einem sozialem Netzwerk. Ein Bild zeigt den 29-Jährigen mit Batman-Kappe und einer Kühlmanschette um den Hals. Mit einem Schleudertrauma, gezerrten Bändern und geprellten Rippen hatte Neureuther seine Abreise zu den Olympischen Winterspielen nach Sotschi auf diesen Samstag verschieben müssen.

Weißrussische Ski-Freestylerin Zuper holt Olympia-Gold im Sprung

Krasnaja Poljana (dpa) - Die weißrussische Ski-Freestylerin Alla Zuper hat bei den Olympischen Winterspielen von Sotschi die Goldmedaille im Sprung gewonnen. Die 34-Jährige profitierte am Freitag im Finale der besten Vier auch von den Fehlerinnen der Konkurrenz und triumphierte mit 98,01 Punkten. Die Chinesin Mengtao Xu holte Silber, Vancouver-Olympiasiegerin Lydia Lassila aus Australien sicherte sich trotz eines Sturzes Bronze. Der zweimaligen Silbermedaillengewinnerin Nina Li blieb nur der vierte Platz. Deutsche Teilnehmerinnen waren nicht am Start.

Alle vier DSV-Springer erreichen Wettkampf von der Großschanze

Krasnaja Poljana (dpa) - Alle vier Skispringer des Deutschen Skiverbandes haben am Freitag erwartungsgemäß den olympischen Wettkampf von der Großschanze am Samstag erreicht. Bei der Qualifikation war Marinus Kraus bester DSV-Springer. Der Oberaudorfer kam mit 130 Metern auf Platz vier. Richard Freitag schaffte bei ungünstigem Wind 118,5 Meter und wurde 21. Die Qualifikation gewann der Österreicher Michael Hayböck, der 131 Meter sprang. Severin Freund und Andreas Wellinger gehörten zu den Vorqualifizierten. Freund, im Wettbewerb von der Normalschanze gestürzt, verzichtete nach seinem hervorragenden Sprung im Probedurchgang auf 135 Meter auf die Qualifikation. Wellinger schaffte 128 Meter.

Deutsche Curler schaffen ersten Sieg bei Olympia in Sotschi

Sotschi (dpa) - Deutschlands Curler haben bei den Olympischen Winterspielen in Sotschi im sechsten Spiel den ersten Sieg gefeiert. Gegen die Schweiz gewann die Mannschaft von Skip John Jahr am Freitagabend mit 8:7 und hat damit ihre Minimalchance auf den Halbfinal-Einzug gewahrt. Gegen die bislang in diesem Turnier enttäuschenden Eidgenossen, die 2010 in Vancouver noch Bronze gewonnen hatten, behielten die Hamburger erstmals im letzten End die Nerven und durften jubeln.

Auch Kanada und Finnland im Eishockey-Viertelfinale

Sotschi (dpa) - Nach Schweden haben auch Kanada und Finnland vorzeitig das Eishockey-Viertelfinale bei Olympia in Sotschi erreicht. Vancouver-Olympiasieger Kanada setzte sich am Freitagabend problemlos mit 6:0 gegen Österreich durch. Die Finnen schlugen Norwegen mit 6:1. Dabei stellte Teemu Selänne einen Rekord auf: Mit dem Treffer zum 1:0 in der 6. Minute wurde er im Alter von 43 Jahren, sieben Monaten und elf Tagen der älteste Spieler, der bei Winterspielen ein Tor erzielte. Der Stürmer, der sich im ersten Match leicht verletzt hatte, ist mit sechs Olympia-Teilnahmen bereits Rekordhalter.

Putin besucht USA-Haus vor Eishockey-Duell

Sotschi (dpa) - Russlands Präsident Wladimir Putin hat am Abend vor dem Eishockey-Duell der Gastgeber gegen die USA bei den Olympischen Spielen das amerikanische Haus in Sotschi besucht. Dabei stellte der Kremlchef am Freitag in Aussicht, sich das mit Spannung erwartete Vorrundenspiel persönlich in der Halle anzusehen. "Vielleicht komme ich", sagte Putin nach Angaben der Agentur Itar-Tass. "Ich versichere euch, bei uns gibt es viele Fans, die die amerikanischen Spieler kennen und mögen.". Die beiden Teams treffen an diesem Samstag in dem prestigeträchtigen Duell aufeinander.

Bestzeit für Cathleen Martini im ersten Bob-Training

Krasnaja Poljana (dpa) - Bobpilotin Cathleen Martini ist im ersten Training auf der Olympia-Bahn im Sliding Center Sanki Bestzeit gefahren. Die Weltmeisterin von 2011 verwies am Freitag Teamkollegin Anja Schneiderheinze auf Rang zwei vor Olympiasiegerin und Weltmeisterin Kaillie Humphries aus Kanada. Sandra Kiriasis, Olympiasiegerin von 2006, kam im ersten Durchgang auf Rang sechs. Im zweiten von insgesamt sechs Trainingsläufen wurde sie Neunte. Schneiderheinze kam auf Platz sechs, Martini auf Rang acht. Die Zweierbob-Rennen der Frauen starten am Dienstag.

Schweizer Doppel-Olympiasieger Cologna verzichtet auf Staffel

Krasnaja Poljana (dpa) - Die Schweizer Langlauf-Staffel muss am Sonntag in Krasnaja Poljana ohne ihren Doppel-Olympiasieger Dario Cologna auskommen. Wie am Freitag bekanntwurde, konzentriert sich der 27-Jährige bei den Olympischen Winterspielen auf den Teamsprint am Mittwoch mit seinem Bruder Gianluca und auf die 50 Kilometer am Schlusstag. Über die 4 x 10 Kilometer gelten die Eidgenossen als Außenseiter. Cologna hatte am Freitag die 15 Kilometer klassisch und fünf Tage zuvor den Skiathlon gewonnen.

Löw intensiviert Kader-Beobachtung - Verzicht auf WM-Workshop

Berlin (dpa) - Joachim Löw wird seine Kader-Beobachtung in den Stadien intensivieren und verzichtet deshalb auf die Teilnahme am WM-Workshop in Brasilien. "Mit dem Spiel gegen Chile beginnt für uns das WM-Jahr. Meine Priorität liegt bei meiner Mannschaft und bei meinen Spielern", erklärte Löw am Freitag und kündigte Besuche in London, wo Mesut Özil, Lukas Podolski und Per Mertesacker aktiv sind, in Leverkusen sowie beim Champions-League-Knaller zwischen dem FC Arsenal und dem FC Bayern an. Beim Workshop in Florianopolis, wo Vertreter der 32 teilnehmenden Länder zusammenkommen, vertritt Manager Oliver Bierhoff die sportliche Leitung des DFB-Teams.

Guardiola: Startelf-Einsatz kommt für Schweinsteiger noch zu früh

München (dpa) - Für Bayern-Trainer Pep Guardiola ist die spannendste Frage im Heimspiel gegen den SC Freiburg, mit welcher Einstellung seine Spieler die Pflichtaufgabe vor dem Champions-League-Hit beim FC Arsenal angehen werden. "Ich weiß nicht, wo unser Kopf sein wird", sagte Guardiola am Freitag und forderte für die Pflichtaufgabe in der Fußball-Bundesliga an diesem Samstag: "Wir müssen fokussiert sein." Womöglich wird er seine Mannschaft auf einigen Positionen verändern. Für Bastian Schweinsteiger komme ein Einsatz in der Startelf aber noch "ein bisschen zu früh", sagte Guardiola. Neben Franck Ribéry (Gesäß-OP) wird Mario Mandzukic wegen einer Gelb-Sperre fehlen.

Trainer Hyypiä streicht Sam aus Kader für Schalke-Spiel

Leverkusen (dpa) - Fußball-Bundesligist Bayer Leverkusen wird das Topspiel am Samstag gegen den FC Schalke 04 ohne Sidney Sam bestreiten. Wie Bayer-Trainer Sami Hyypiä bekanntgab, wird der Nationalspieler nicht im Kader stehen. Weil Sam von der kommenden Saison an für den Gegner aus Gelsenkirchen stürmt, sei ein Einsatz nicht sinnvoll. "Ich finde es nicht gut, wenn er spielt. Das hat nichts mit seiner Leistung zu tun", sagte Hyypiä am Freitag. "In England ist es Gesetz, dass jemand nicht gegen seinen künftigen Arbeitgeber spielt. Ich möchte ihn und auch uns schützen", fügte der ehemalige Profi des FC Liverpool an.

Nationalcoach Hodgson soll England auch zur EM 2016 führen

London (dpa) - Roy Hodgson soll die englische Fußball-Nationalmannschaft auch zur Europameisterschaft 2016 in Frankreich führen. Das bestätigte Alex Horne, Generalsekretär des Verbands FA, der "Times" (Freitag). "Für mich ist Roy unser Trainer bis Frankreich und ich bin glücklich damit, sehr glücklich", sagte Horne. Dieses Bekenntnis zu dem 66 Jahre alten Trainer gelte unabhängig vom Abschneiden der "Three Lions" bei der Weltmeisterschaft in diesem Sommer in Brasilien. Hodgson hatte die Nationalmannschaft im Mai 2012 übernommen und zuletzt ohne Niederlage durch die WM-Qualifikation geführt. In Brasilien trifft England in der Vorrunde auf Italien, Uruguay und Costa Rica.

Kerber beim Tennisturnier in Doha im Halbfinale

Doha (dpa) - Angelique Kerber ist beim WTA-Turnier in Doha ohne Probleme ins Halbfinale eingezogen. Die beste deutsche Tennisspielerin gewann am Freitag gegen Qualifikantin Petra Cetkovska aus Tschechien nach einer überzeugenden Vorstellung 6:1, 6:0. Im Kampf um den Einzug ins Endspiel trifft die Weltranglisten-Neunte aus Kiel auf die frühere Wimbledon-Siegerin Petra Kvitova aus Tschechien oder die Serbin Jelena Jankovic. Cetkovska hatte tags zuvor noch durch einen Erfolg gegen die Australian-Open-Siegerin Li Na aus China für eine große Überraschung gesorgt. Die Hartplatz-Veranstaltung in Doha ist mit 2,44 Millionen Dollar dotiert.

Deutsche Badminton-Männer im EM-Halbfinale

Basel (dpa) - Die Männermannschaft des Deutschen Badminton-Verbandes (DBV) hat den Sprung ins Halbfinale der Europameisterschaften geschafft. Das Team von Bundestrainer Holger Hasse besiegte die Ukraine am Freitag mit 3:1. Damit ist das Team um Europameister Marc Zwiebler im vierten Spiel nacheinander ungeschlagen. Zuvor hatten das DBV-Team gegen Bulgarien, Slowenien und die Schweiz gewonnen.

Testspiel der deutschen Hockey-Damen wegen Regens abgebrochen

Kuala Lumpur (dpa) - Das erste Test-Länderspiel der deutschen Hockey-Damen auf ihrer Malaysia-Reise ist am Freitag abgebrochen worden. Wegen starken Regens musste die Partie der Mannschaft von Bundestrainer Jamilon Mülders in Kuala Lumpur gegen Japan bereits nach wenigen Minuten abgepfiffen werden. Mit dem Vergleich wollten die Damen des Deutschen Hockey-Bundes (DHB) die intensive Phase ihrer Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft im Juni in Den Haag einläuten.