Sotschi (dpa) - Felix Neureuther peilt nach seinem Autounfall laut seinem Vater eine Anreise zu den Winterspielen noch heute an. "Er glaubt, dass er heute Nachmittag nach Sotschi fliegen kann", sagte Christian Neureuther der Nachrichtenagentur dpa. "Er ist jetzt bei Müller-Wohlfahrt, geröntgt ist er schon, dann kommt eine Kernspintomografie. Jetzt müssen wir abwarten." Nach ersten Angaben des Deutschen Ski-Verbandes besteht beim 29-Jährigen der Verdacht auf ein Schleudertrauma. Neben Maria Höfl-Riesch ist Neureuther die größte Medaillen- Hoffnung der deutschen Alpinen.