München (dpa) - Nach dem Verkehrsunfall des Skirennfahrers Felix Neureuther auf der Fahrt zum Münchner Flughafen hat die Staatsanwaltschaft München II ein Ermittlungsverfahren wegen Verdachts auf Unfallflucht eingeleitet. Das teilte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd auf Anfrage der dpa mit. Das Ermittlungsverfahren richte sich gegen den Fahrer des Unfallwagens. Es müsse geklärt werden, in welchem zeitlichen Abstand zum Unfall die Polizei in Garmisch-Partenkirchen darüber informiert wurde.